Archivierter Artikel vom 02.09.2020, 07:57 Uhr
Plus
Limburg/Osnabrück

Ein Vorbild für die ganze Branche: Deutscher Umweltpreis für Limburger Blechwarenfabrik

Für den besonders sparsamen Einsatz von Energie und Ressourcen in ihrem Unternehmen bekommen zwei Geschwister aus Limburg in diesem Jahr den Deutschen Umweltpreis. Annika und Hugo Sebastian Trappmann, Geschäftsführer der Limburger Blechwarenfabrik, teilen sich die mit 500.000 Euro dotierte Auszeichnung mit dem Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK), Ottmar Edenhofer, wie die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) am Mittwoch in Osnabrück bekannt gab. „Damit wird herausragendes Engagement für den Klimaschutz doppelt ausgezeichnet“, sagte DBU-Generalsekretär Alexander Bonde. Einen Ehrenpreis von 10.000 Euro bekommt der Insektenforscher Martin Sorg aus Krefeld. Die Preise sollen nach derzeitiger Planung am 25. Oktober in Hannover von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier überreicht werden.

Lesezeit: 3 Minuten