Limburg

Ein Leben nach der Feuerwehr: Bestatter nebenbei

Viele kennen Uwe Zimmermann noch als ehrenamtlichen Limburger Stadtbrandinspektor. 15 Jahre lang stand er bis 2017 an der Spitze der Limburger Wehren. Damals zu seinem Abschied hieß es, dass er weiter hauptberuflich für die Stadt Limburg arbeiten würde. Umso überraschender war es, als er kürzlich in einer Werbeanzeige als Mitarbeiter eines Bestattungsinstituts auftauchte. „Ist er nun Bestatter geworden?“, fragten nicht wenige. „Ich bin sogar von einem Architekten darauf angesprochen worden“, erzählt Zimmermann, der aber Entwarnung geben kann: „Ich arbeite weiter hauptamtlich in der Brandschutzdienststelle der Stadt.“ Zu den Aufgaben der Dienststelle gehört unter anderem die Bearbeitung von Baugenehmigungsverfahren.

Johannes Koenig Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net