Archivierter Artikel vom 12.08.2014, 14:45 Uhr
Katzenelnbogen

Durchfall ist keine Ausrede für Temposünder

Auch seine Rechtfertigung „ich habe Durchfall", brachte die Beamten der Polizei Diez nicht zum Einlenken.

Mit 191 Kilometern pro Stunde statt zulässigen 100 km/h war der Tagesschnellste bei einer Radarkontrolle zwischen der Abfahrt Allendorf und Katzenelnbogen auf der B 274 unterwegs. Er muss jetzt mit 600 Euro Bußgeld, zwei Punkten in Flensburg und drei Monaten Fahrverbot rechnen. Beamte der Polizeiinspektion Diez und der Verkehrsdirektion Koblenz hatten dort am Montag- Nachmittag Geschwindigkeitsmessungen vorgenommen. Bei einem Durchlauf von 422 Fahrzeugen wurden insgesamt 39 Geschwindigkeitsverstöße dokumentiert: Zwölf Ordnungswidrigkeitenanzeigen mit drei Fahrverboten (191 km/h, 153 km/h und 148 km/h) und 27 Verwarnungen. Unter den beanstandeten Fahrern befanden sich auch die Lenker von zwei 40-Tonner Lkws, die 60 km/h hätten fahren dürfen und mit 90 km/h sowie 92 km/h ebenfalls viel zu schnell unterwegs waren.