Archivierter Artikel vom 02.11.2010, 13:52 Uhr
Diez

Defizit der Stadt Diez steigt auf 914.000 Euro an

Der Diezer Stadtrat hat dem Nachtragshaushalt für das laufende Jahr zugestimmt. Wegen eingebrochener Gewerbesteuereinnahmen ist das Defizit auf 914.000 Euro geklettert. Stadtbürgermeister Gerhard Maxeiner und die Ratsmitglieder erwarten aber, dass damit die Talsohle bei den Finanzen erreicht sein dürfte.

Diez – Der Diezer Stadtrat hat dem Nachtragshaushalt für das laufende Jahr zugestimmt. Wegen eingebrochener Gewerbesteuereinnahmen ist das Defizit auf 914.000 Euro geklettert. Stadtbürgermeister Gerhard Maxeiner und die Ratsmitglieder erwarten aber, dass damit die Talsohle bei den Finanzen erreicht sein dürfte.

In den Jahren 2008 und 2009 habe es im Umland bereits stärkere Steuereinbrüche gegeben. In den Vorjahren hat sich Diez noch gut behaupten können, was auf den Branchenmix im Industriegebiet zurückgeführt werden kann. Mitglieder des Stadtrats riefen dazu auf, dass nun ein strikter Sparkurs eingehalten werden soll.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Mittwochausgabe der Rhein-Lahn-Zeitung.