Archivierter Artikel vom 19.07.2016, 08:11 Uhr
Eisighofen

Bornkerb geht schwungvoll zu Ende

Das prächtige Kirmeswetter trieb der Kerbgesellschaft bei ihrem traditionellen Umzug die Schweißperlen auf die Stirn.

Mit dem traditionellen Umzug begann der letzte Tag der Eisighöfer Bornkerb.

Dagmar Schweickert

Mit dem traditionellen Umzug begann der letzte Tag der Eisighöfer Bornkerb.

Dagmar Schweickert

Mit dem traditionellen Umzug begann der letzte Tag der Eisighöfer Bornkerb.

Dagmar Schweickert

Mit dem traditionellen Umzug begann der letzte Tag der Eisighöfer Bornkerb.

Dagmar Schweickert

Mit dem traditionellen Umzug begann der letzte Tag der Eisighöfer Bornkerb.

Dagmar Schweickert

Mit dem traditionellen Umzug begann der letzte Tag der Eisighöfer Bornkerb.

Dagmar Schweickert

Mit dem traditionellen Umzug begann der letzte Tag der Eisighöfer Bornkerb.

Dagmar Schweickert

Mit dem traditionellen Umzug begann der letzte Tag der Eisighöfer Bornkerb.

Dagmar Schweickert

Mit dem traditionellen Umzug begann der letzte Tag der Eisighöfer Bornkerb.

Dagmar Schweickert

Mit dem traditionellen Umzug begann der letzte Tag der Eisighöfer Bornkerb.

Dagmar Schweickert

Mit dem traditionellen Umzug begann der letzte Tag der Eisighöfer Bornkerb.

Dagmar Schweickert

Mit dem traditionellen Umzug begann der letzte Tag der Eisighöfer Bornkerb.

Dagmar Schweickert

Mit dem traditionellen Umzug begann der letzte Tag der Eisighöfer Bornkerb.

Dagmar Schweickert

Mit dem traditionellen Umzug begann der letzte Tag der Eisighöfer Bornkerb.

Dagmar Schweickert

Von unserer Redakteurin Dagmar Schweickert

Am Abschlusstag der Bornkerb ging eine bestens gelaunte Kerbgesellschaft mit bunt geschmückten Traktoren und Planwagen auf den traditionellen Umzug durch Eisighofen, ins benachbarte Dörsdorf und zurück.

Unterwegs wurden Neubürger getauft und natürlich wirbelten die Kirmesmädchen und -burschen viele Male beim Kirmestanz zu fetziger Stimmungsmusik über die Straßen, Gassen und Plätze. Am letzten Tanzabend sorgte die Band UnderCover dann vor dem Begraben der Kirmes nochmals für beste Stimmung.