Archivierter Artikel vom 18.10.2019, 07:28 Uhr
Wiesbaden

Besuch in der Kurstadt: Rotte Wildschweine macht Wiesbaden unsicher

Eine Rotte Schwarzkittel hat in der Nacht zum Freitag der Wiesbadener Innenstadt einen Besuch abgestattet.

Eine Rotte Wildschweine hat in der Nacht der Wiesbadener Innenstadt einen Besuch abgestattet. Symbolfoto: dpa
Eine Rotte Wildschweine hat in der Nacht der Wiesbadener Innenstadt einen Besuch abgestattet. Symbol
Foto: dpa

Ein Wiesbadener Bürger meldete gegen 2.45 Uhr eine Rotte von mindestens 20 Wildschweinen, die sich gemütlich im Bereich Rheinstraße und Wilhelmstraße aufhielten. Mehrere Polizeistreifen und die Stadtpolizei wurden dorthin entsandt.

Beim Eintreffen der Funkwagen ergriffen die Wildschweine jedoch die Flucht in Richtung Warmer Damm, Theater und in die Parkstraße. Selbstverständlich nahmen die Beamten unverzüglich die Verfolgung auf. Im Bereich Parkstraße/Grünweg gelang es den Tieren jedoch unbehelligt in den Kurpark zu flüchten und wurden auch nicht mehr gesehen.

Für Bürger sowie Verkehrsteilnehmer bestand nach Einschätzung der Polizei zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr. Beschädigungen durch die Wildschweine konnten augenscheinlich nicht festgestellt werden.

Mitarbeiter der Unteren Jagdbehörde wurden zeitnah über den nächtlichen Ausflug in die Innenstadt informiert.