Archivierter Artikel vom 17.05.2022, 16:33 Uhr
Limburg

Axtangriff auf Paar: Versuchter Tötungsdelikt in Limburg – Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Nach einem Axtangriff in Limburg in der Nacht von Montag auf Dienstag hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen, der sich nun in Untersuchungshaft befindet. Das teilen die Staatsanwaltschaft Limburg und das Polizeipräsidium Westhessen in einer gemeinsamen Pressemitteilung mit.

Handschellen
Ein Polizist mit Handschellen und Pistole am Gürtel.
Foto: Oliver Berg/dpa

Laut der Mitteilung ist die Polizei am Montag gegen 23:30 Uhr in die Friedhofstraße in Limburg gerufen worden, nachdem dort ein Paar angegriffen wurde. Nach ersten Ermittlungen hatte ein 32-jähriger Tatverdächtige die Rückkehr des Paares an dessen Wohnanschrift abgepasst und nach einem kurzen Streitgespräch die beiden Personen attackiert. Der Tatverdächtige soll eine Axt aus seiner Jacke hervorgeholt, auf einen 30-jährigen Mann eingeschlagen und ihn verletzt haben. Während des Angriffs soll der mutmaßliche Täter zudem gerufen haben, dass er das Paar umbringen wolle.

Als Zeugen auf den Vorfall aufmerksam wurden, flüchtet der 32-Jährige, konnte jedoch schon kurze Zeit später in der Ste.-Foy-Straße festgenommen werden.

Die Kriminalpolizei Limburg hat nun die Ermittlungen übernommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Limburg wurde der Tatverdächtige wegen versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung der Haftrichterin des Amtsgerichts Limburg vorgeführt, die einen Haftbefehl erließ. Der Verletze wurde vom Rettungsdienst behandelt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht.