Archivierter Artikel vom 20.07.2020, 20:48 Uhr
Selters

Automaten in Serie geknackt: Durchsuchungen und Festnahme

Die Bundespolizei hat am Montag die Wohnungen zweier mutmaßlicher Automatenknacker in Selters (Taunus) durchsucht. Die beiden Männer im Alter von 30 und 43 Jahren sollen mit weiteren Tätern mindestens sechs Fahrausweisautomaten an Bahnhöfen um Selters und Limburg aufgebrochen haben, wie die Bundespolizei mitteilte. Sie verursachten dabei demnach einen Schaden von mehr als 41.000 Euro, wobei sie über 5000 Euro erbeuteten.

Die Männer werden des Bandendiebstahls verdächtigt. Gegen den 30-Jährigen wurde Haftbefehl erlassen, er wurde festgenommen und ins Gefängnis gebracht. Die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung Frankfurt am Main führt das Ermittlungsverfahren im Auftrag der Staatsanwaltschaft bereits seit Anfang Mai. Bei den Durchsuchungen stellten die Einsatzkräfte umfangreiches Beweismittel, darunter auch Handys und Laptops sicher.