Rhein-Lahn

Auch im Rhein-Lahn-Kreis: Grüne sind der große Gewinner der Europawahl

Die Grünen sind strahlende Sieger der Europawahl – bundesweit, aber auch auf Ebene des Rhein-Lahn-Kreises. Von 6,7 Prozent vor fünf Jahren schnellt die Partei im Kreis auf einen zweistelligen Wert von 15,6 Prozent. Stärkste Partei wird die CDU mit 28,5 Prozent, die gegenüber dem Ergebnis von 2014 (35,0 Prozent) allerdings deutliche Einbußen hinnehmen muss. Der Absturz der Sozialdemokraten geht auch an der SPD im Rhein-Lahn-Kreis alles andere als spurlos vorüber. Von 36,1 Prozent schmiert die Partei an Rhein und Lahn auf 25,0 Prozent ab und verliert gewaltige 11,1 Prozentpunkte. Viertstärkste Kraft im Kreis wird bei der Europawahl die AfD, die – wie auch auf Bundesebene – zulegen kann und von 7,5 Prozent auf 9,6 Prozent anwächst. Die Liberalen, vor fünf Jahren auf 3,0 Prozent abgesackt, verbessern sich deutlich auf 5,9 Prozent. Die Linke schneidet mit 3,0 Prozent ähnlich schlecht wie 2014 (3,6 Prozent) ab. In einer ähnlichen Größenordnung liegen mit 3,6 Prozent (2,1 Prozent) im Kreisergebnis die Freien Wähler.

Hans Georg Egenolf Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net