Archivierter Artikel vom 24.12.2020, 06:00 Uhr
Plus
Aar-Einrich

Appell an die Menschlichkeit: 17-Jährige schreibt über das Schicksal, ein Flüchtling in Griechenland zu sein

Über die Organisation Space-Eye knüpfte die Reckenrother Fotografin Alea Horst, die mehrfach Flüchtlingslager auf Lesbos besucht, Kontakte zur 17-jährigen Anis aus Afghanistan. Die Jugendliche hatte in einem Brief an das #RefugeeBook von Space-Eye ihre Geschichte aufgeschrieben, eine Geschichte, die Alea Horst als wichtiges Zeitdokument über die Situation der flüchtenden Menschen in Griechenland der Öffentlichkeit nicht vorenthalten möchte:

Lesezeit: 4 Minuten