Archivierter Artikel vom 23.12.2021, 11:55 Uhr
Limburg-Weilburg

Angebote in Limburg-Weilburg: Kreis bietet auch Impfungen für Minderjährige an

Nach Weihnachten wird es an vier aufeinanderfolgenden Tagen im Limburger Impfzentrum von Montag, 27. Dezember, bis Donnerstag, 30. Dezember, jeweils in der Zeit von 8 bis 16 Uhr, Impfungen mit dem Impfstoff der Firma Biontech für Kinder ab fünf Jahren und für Schülerinnen und Schüler ab zwölf Jahren geben. Darauf macht Landrat Michael Köberle aufmerksam. Es werden Erst- und Zweitimpfungen durchgeführt.

Foto: dpa/Symbolfoto

Termine hierfür können über den Link online vereinbart werden, der am Ende dieses auf einer Pressemitteilung basierenden Textes abgedruckt ist. Es wird dringend darauf hingewiesen, dass pro Impfling nur eine Begleitperson möglich ist. Die Aufklärungsunterlagen können von der Terminvereinbarungsseite heruntergeladen und sollten ausgefüllt mitgebracht werden.

Das DRK Oberlahn führt im Auftrag des Landkreises Limburg-Weilburg zudem mobile Impfungen gegen das Coronavirus mit Moderna durch, und zwar immer dienstags bis freitags von 12 Uhr bis 20 Uhr und samstags von 10 Uhr bis 18 Uhr in der Hessischen Lehrkräfteakademie in Weilburg, Frankfurter Straße 20. Zwischen den Jahren wird dort von Dienstag, 28. Dezember, bis Donnerstag, 30. Dezember, geimpft.

Bürger können dort einen Termin zur Corona-Impfung buchen. Angesprochen fühlen soll sich, wer bisher noch keine Erst- oder Zweitimpfung erhalten hat, auch die Erstimpfung mit dem Impfstoff von Moderna erhalten hat, eine Auffrischungsimpfung, also Boosterimpfung, benötigt und dabei die abgeschlossene Impfserie mindestens sechs Monate zurückliegt, zwei Mal den Impfstoff von Astrazeneca erhalten hat und die abgeschlossene Impfserie mindestens vier Monate zurückliegt, einmalig den Impfstoff von Johnson & Johnson bekommen hat und die Impfung mindestens vier Wochen zurückliegt.

Außerdem bietet das DRK Limburg im Auftrag des Landkreises öffentliche Impftermine ohne Terminvergabe an, und zwar Erst- und Zweitimpfungen ausschließlich mit Moderna, die dritte Impfung nach Biontech oder Moderna sowie Auffrischungsimpfungen/Boosterimpfungen nach Astrazeneca oder Johnson & Johnson. Termine (immer von 14 bis 18 Uhr): heutiger Donnerstag, 23. Dezember, in Limburg beim Deutschen Roten Kreuz, am Dienstag, 28. Dezember, in Limburg beim Deutschen Roten Kreuz, am Mittwoch, 29. Dezember, im Dorfgemeinschaftshaus in Dorchheim, am Donnerstag, 30. Dezember, in Limburg beim Deutschen Roten Kreuz.

Im Kreiskrankenhaus in Weilburg wird zudem jeden Samstag und Sonntag von 9 bis 17 Uhr geimpft. Interessierte können dort einen Termin zur Corona-Impfung buchen, wenn sie bisher noch keine Erst- oder Zweitimpfung erhalten haben, eine Auffrischungsimpfung, also Boosterimpfung, benötigen und ihre abgeschlossene Impfserie mindestens sechs Monate zurückliegt, zwei Mal den Impfstoff von Astrazeneca erhalten haben und die abgeschlossene Impfserie mindestens vier Monate zurückliegt, einmalig den Impfstoff von Johnson & Johnson erhalten haben und die Impfung mindestens vier Wochen zurückliegt.

Link für Anmeldungen: https://www.landkreis-limburg-weilburg.de/leben-im-landkreis/gesundheit/informationen-zum-corona-virus/terminvergabe-impfung

Aktuelle Corona-Zahlen: 73 neue Fälle registriert

Die Kreisverwaltung teilt mit, dass mit Stand Mittwoch, 22. Dezember, 0 Uhr, 434 Personen aktiv mit dem Coronavirus infiziert sind. Sie verteilen sich auf Limburg (102), Hadamar (49), Weilburg (29), Dornburg (25), Hünfelden (24), Bad Camberg (23), Weilmünster (22), Waldbrunn (21), Runkel (21), Elz (20), Villmar (17), Mengerskirchen (15), Brechen (14), Beselich (12), Merenberg (12), Selters (9), Elbtal (7), Weinbach (6) und Löhnberg (6).

Insgesamt gab es bislang 13.216 bestätigte Fälle (plus 73 zum Vortag). Die Inzidenz beträgt 137,6. Neue positive Fälle gibt es in der Astrid-Lindgren-Schule Limburg und in der Herzenbergschule Hadamar. Eine Quarantäne musste in der Freiherr-vom-Stein-Schule Dauborn angeordnet werden. 828 Menschen befinden sich derzeit in Quarantäne. 302 Personen sind leider in Verbindung mit dem Coronavirus verstorben.

Corona-Virus: Rhein-Lahn-Zeitung
Corona-Virus in Rheinland-Pfalz
Rhein-Lahn-Zeitung Diez
Meistgelesene Artikel