Limburg-Weilburg

Aktuell kreisweit keine neuen Infektionen: Inzidenz in Limburg-Weilburg beträgt nur noch 14,5

Die Kreisverwaltung teilt mit, dass im Landkreis Limburg-Weilburg mit Stand Montag, 7. Juni, 0 Uhr, 79 Personen aktiv mit dem Coronavirus infiziert sind. Sie verteilen sich auf Brechen (15), Hadamar (9), Limburg (9), Elz (8), Mengerskirchen (6), Bad Camberg (6), Runkel (5), Weilburg (4), Hünfelden (4), Löhnberg (4), Merenberg (3), Weilmünster (2), Beselich (2), Weinbach (1) und Dornburg (1). Die Inzidenz beträgt 14,5. Die Inzidenz beschreibt die innerhalb von sieben Tagen neu aufgetretene Anzahl an Infektionen mit dem Coronavirus pro 100.000 Einwohner.

Foto: dpa/Symbolfoto

Insgesamt gab es bislang 9180 bestätigte Fälle (unverändert zum Vortag) – insgesamt wurde bei 2148 Fällen eine Mutation nachgewiesen – 8817 Personen sind inzwischen genesen (plus drei zum Vortag). Von den aktuell Infizierten seien 52 Personen von einer Mutation betroffen. 398 Menschen befänden sich im Landkreis derzeit in Quarantäne. 284 Personen sind in Verbindung mit dem Coronavirus verstorben. In den Krankenhäusern des Landkreises befinden sich aktuell 13 Corona-Infizierte, zwei Personen im Normalpflegebett und elf im Intensivbett.

Für die Berechnung der Inzidenz des Landkreises Limburg-Weilburg gehe das Robert-Koch-Institut von der Bevölkerungszahl 171.912 im Kreis aus. Positive Fälle gebe es derzeit in der Kita Niederbrechen, wo eine Quarantäne angeordnet wurde. Ferner gebe es positive Fälle in der Grundschule Niederzeuzheim, der Grundschule Laubuseschbach, der Erich-Kästner-Schule Limburg und der Spielmann-Schule Weilburg. Aufgrund der getroffenen Hygienemaßnahmen war in den Schulen nur in jeweils einer Klasse eine Quarantäne notwendig.

Im Landkreis Limburg-Weilburg haben bislang 48.690 Menschen die Erstimpfung erhalten, 23.098 die Zweitimpfung. Rund 700 Personen aus unserem Landkreis wurden zudem im Impfzentrum in Wiesbaden geimpft. Nach Angaben des hessischen Ministeriums für Soziales und Integration wurden zudem 37.988 Impfungen in Hausarztpraxen durchgeführt, unterteilt in 31.224 Erstimpfungen und 6764 Zweitimpfungen.