Rhein-Lahn

Aktion von Kreishandwerkerschaft Rhein-Lahn und Volksbank: Prüfungsbeste ausgezeichnet

Seit dem Jahr 2011 wird der „Volksbank-Förderpreis-Handwerk“ jedes Jahr von der Volksbank Rhein-Lahn-Limburg und der Kreishandwerkerschaft Rhein-Lahn zur Unterstützung des Handwerks und des Handwerkernachwuchses vergeben. Die Bank unterstützt dieses Projekt mit jeweils 500 Euro für den Prüfungsbesten der Innungen des Rhein-Lahn-Kreises.

Lesezeit: 1 Minute
Die Innungsbesten, der Kreishandwerksmeister, Vertreter der Ausbildungsbetriebe, der Vorstand und Bereichsleiter der Volksbank Rhein-Lahn-Limburg bei der Übergabe der Förderpreise. Foto: Kreishandwerkerschaft Rhein-Lahn
Die Innungsbesten, der Kreishandwerksmeister, Vertreter der Ausbildungsbetriebe, der Vorstand und Bereichsleiter der Volksbank Rhein-Lahn-Limburg bei der Übergabe der Förderpreise.
Foto: Kreishandwerkerschaft Rhein-Lahn

Zwei Jahre fand wegen der Pandemie keine Preisübergabe statt, die Prüfungsbesten erhielten einen Glückwunschbrief per Post und das Preisgeld per Online-Überweisung. In diesem Jahr konnte endlich wieder zu einer kleinen Feier eingeladen werden. Vorstandsmitglied Klaus Merz begrüßte die anwesenden Gäste und überreichte gemeinsam mit den Bereichsleitern Günter Groß und Marcus Lorenz jeweils 500 Euro an die Prüfungsbesten der Innungen Bäcker, Zimmerer, Dachdecker, Elektro und Sanitär-, Heizung- und Klimatechnik, nämlich Raphael Marcheel (Hainau), Alexander Joch (Nochern), Conrad Groß (Miehlen), Tom Wiederstein (Altendiez) und Eric Jacobi (Dachsenhausen).

Der prüfungsbeste Tischler Jan Jaspersen (Bendorf) konnte wegen der Teilnahme an einer Bundeswehr-Übung leider nicht teilnehmen.

Neben Kreishandwerksmeister Johannes Lauer gratulierte auch der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Ulf Hoffmann den Prüfungsbesten zu ihren tollen Leistungen. red

Archivierter Artikel vom 06.12.2022, 18:01 Uhr