Limburg

A 3 bei Limburg: Auto steht in Flammen, Insassen sind verschwunden

Am späten Samstagabend ist gegen 22.25 Uhr ein Auto nach einem Unfall auf der A3 in Höhe der Ausfahrt Limburg-Nord in Flammen aufgegangen. Kurios: Fahrer und Beifahrer flüchteten nach der Kollision mit einem Sattelzug (rumänisches Zugfahrzeug mit niederländischem Auflieger) und blieben seitdem verschwunden. Schuld an dem Unfall war laut Polizeibericht der Autofahrer.

Der Wagen wurde nach dem Zusammenstoß nach links abgewiesen, kam auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen und fing an zu brennen, während die Insassen sich aus dem Staub machten. Die Freiwillige Feuerwehr Elz konnte ein völliges Ausbrennen des Fahrzeugs nicht mehr verhindern. Während der Löscharbeiten, der Unfallaufnahme, der Bergung des ausgebrannten Pkw und der Reinigung der Fahrbahn durch die Autobahnmeisterei waren der mittlere und linke Fahrstreifen für circa zwei Stunden gesperrt. Aufgrund des geringen Verkehrsaufkommens kam es in Richtung Frankfurt jedoch zu keinen Verkehrsbehinderungen. Durch die Hitzeentwicklung des ausbrennenden Wagens wurden die Mittelschutzplanke und Fahrbahn in Mitleidenschaft gezogen.