Archivierter Artikel vom 21.04.2016, 17:14 Uhr
Wiesbaden

40-Tonner erfasst Kleinbus mit Anhänger

Wie durch ein Wunder hat ein junger Mann am Donnerstag einen schweren Unfall auf der A 3 überlebt.

Foto: privat

Der 25-jährige Fahrer eines Kleinbusses mit Anhänger, auf dem Fahrräder verladen waren, musste nach Polizeiangaben aufgrund einer Reifenpanne auf dem Seitenstreifen anhalten. Gerade als er das Warndreieck aus dem Kofferraum holen wollte, prallte ein 40-Tonner in die stehende Fahrzeugkombination. Der 25-Jährige stand zu diesem Zeitpunkt vermutlich zwischen seinem Kleinbus und dem Anhänger. Er wurde durch den Aufprall mehrere Meter weggeschleudert, erlitt schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der 61-jährige Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Die Fahrbahn musste kurzzeitig voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde größtenteils über zwei Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeführt. Es entstand ein Sachschaden von circa 30 000 Euro.