Holzheim/Flacht

30 Jahre DiaSys: Aus der Garage zum Global Player

Die Erfolgsgeschichte des inhabergeführten Unternehmens DiaSys Diagnostic Systems GmbH begann im Jahr 1991 mit der Einführung flüssig-stabiler Laborreagenzien zur Bestimmung von Enzymen und Substraten in der klinischen Chemie. Das kleine Team um die Firmengründer Dr. Günther Gorka, Dr. Manfred Probst und Rolf Greiner zählte schnell zu den Pionieren in der Diagnostikindustrie. In diesem Jahr feiert DiaSys das 30-jährige Bestehen.

Der Sitz von DiaSys ist in Holzheim. Das Unternehmen zeigt sich von Anfang an bis heute mit seinem lokalen Ursprung verbunden.
Der Sitz von DiaSys ist in Holzheim. Das Unternehmen zeigt sich von Anfang an bis heute mit seinem lokalen Ursprung verbunden.
Foto: DiaSys

Der einprägsame Slogan „beyond dry liquid“ verhalf diesen gebrauchsfertigen Produktneuheiten in der Diagnostikbranche schnell zu Erfolg, da sie sowohl die Effizienz in Laboren als auch die Qualität von Laborergebnissen maßgeblich verbesserten.

Der mutige Sprung aus der 100 Quadratmeter großen Entwicklergarage in Flacht zwei Jahre später, wurde mit anhaltendem wirtschaftlichen Wachstum belohnt und hat DiaSys zum Ruf als Global Player in der Diagnostikbranche verholfen. Die frühzeitige Fokussierung auf Exportaktivitäten hat die Weiterentwicklung des Unternehmens stark vorangetrieben. Das Portfolio wird seither mit voll- und halbautomatisierten Laboranalyzern und Geräten für die patientennahe Diagnostik permanent erweitert.

Seit nunmehr 30 Jahren vertrauen Kunden in mehr als 100 Ländern den Reagenzien und Systemen höchster Qualität, die von weltweit circa 500 MitarbeiterInnen innerhalb der DiaSys Firmengruppe entwickelt, produziert und in klinisch-chemischen Laboren vermarktet werden.

Gut gerüstet für digitale Herausforderungen ist DiaSys global mit Distributoren bestens vernetzt. Ein fortschrittliches Internetportal sowie ein kürzlich etablierter Covid-19-Blog ermöglicht auch in Zeiten der Pandemie einen offenen Austausch mit den Kunden. Dank Offenheit, Transparenz und einem ausgeprägten Servicegedanken ist die Kundenbindung seit Jahrzehnten stabil und DiaSys weltweit ein zuverlässiger Kooperationspartner der Gesundheitssysteme; auf neue Anforderungen im Markt wird schnell und flexibel reagiert.

Bei aller gelebten Internationalität bleibt DiaSys dem lokalen Ursprung verbunden und zeigt Verantwortung als exzellenter Arbeitgeber in der Rhein-Lahn-Region. Der Pandemie begegnet DiaSys als Arbeitgeber mit dem gebotenen Respekt, flexiblen Lösungen und einer transparenten Kommunikation.

Die derzeitige Geschäftsleitung mit Dr. Günther Gorka, Dr. Jan Gorka und Peter Zöller bedankt sich bei allen, die durch ihren Einsatz den Erfolg des Unternehmens mit vorangetrieben haben und dies immer noch tun. Mit der Einführung eines Covid-19-Panels steht DiaSys Laboren und Patienten als zuverlässiger Partner zur Seite und leistet einen entscheidenden Beitrag, um die schwierigen Herausforderungen der Pandemie zu bewältigen.