Bad Ems

Goethe lässt den heißen Draht ins ewige Eis glühen

Sie sind Forscher und IT-Experten, aber auch Gemüsebauern und Feuerwehrleute – oft alles gleichzeitig: die „Winterovers“ an der Amundson-Scott-Forschungsstation am Südpol. Die dort stationierten 15 Wissenschaftler und 27 andere Fachleute verbringen den polaren Winter in totaler Isolation und müssen für alles gerüstet sein. Jetzt aber hatten zwei der Wissenschaftler Besuch aus Bad Ems. Schüler des Goethe-Gymnasiums machten nämlich einen ganz besonderen Ausflug. Direkt in die Antarktis.

Michaela Cetto Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net