Koblenz/Dausenau

Dorfbewohner terrorisiert: 38-Jähriger muss in Psychiatrie: Landgericht beschließt Unterbringung, um weitere erhebliche Taten zu verhindern

Der 38 Jahre alte Mann, der in seinem Wohnort Dausenau monatelang Menschen terrorisiert hat, muss auf unbestimmte Zeit in einer Klinik für forensische Psychiatrie leben. Das hat das Landgericht Koblenz am Dienstag verfügt. Die 14. Strafkammer sah es als erwiesen an, dass von dem psychisch kranken Mann andernfalls erhebliche rechtswidrige Taten zu erwarten sind und von ihm dabei eine Gefahr für die Allgemeinheit ausgeht.

Carlo Rosenkranz Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net