Bad Ems

Borkenkäfer macht Bad Emser Fichten platt: Forst muss erhebliche Einbußen einstecken

„Wir steuern mit unserem Wald auf eine Katastrophe zu“, sagte Revierförster Rainer Jäger unverblümt den Mitgliedern des Bad Emser Stadtrates in seinem kurzen Überblick über das auslaufende Forstwirtschaftsjahr. „2018 war kein gutes Jahr für den Wald – weder für den Bad Emser noch für den deutschen noch für den europäischen.“ In der langen, heftigen Trockenperiode sind Bäume schlicht verdurstet. Zusätzlich haben die Wetterextreme den Borkenkäfer gedeihen lassen, die Unterarten Buchdrucker und Kupferstecher setzen den Fichten extrem zu. Und das in ganz Mitteleuropa.

Michaela Cetto Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net