Bad Ems

Blaues Licht gegen Drogen: Stadt bläst zum Angriff

Auf links gedreht hat eine Reinigungsfirma die öffentliche Toilette der Stadt auf dem Marktplatz Wipsch. Das berichtet Stadtbürgermeister Oliver Krügel auf Anfrage unserer Zeitung. Nachdem eine blutige Spritze im Fensterrahmen des dort ansässigen Friseursalons gefunden worden war, entbrannte eine hitzige Diskussion in der Bürgerschaft und in der Stadtpolitik um Sicherheit und Sauberkeit in der Stadt. Laut Aussagen einiger Bauhofmitarbeiter gegenüber Bauhofleiter Rainer Fuchs waren in der Toilette schon vor der so offensiv platzierten Spritze mehrfach vermeintliche Drogenutensilien gefunden und entsorgt worden.

Michaela Cetto Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net