Nastätten

Abzocke oder sozialer Dienst? Heiße Diskussion um Kehrservice

Kehren oder nicht kehren? Das war die Frage, die den Haupt- und Finanzausschuss in dieser Woche umtrieb. Nachdem der bisher für Bürger angebotene Kehrservice über den städtischen Bauhof sich nicht rechnet und auch das Gemeindeprüfungsamt des Kreises von dem Angebot abrät, muss die Stadt umdenken. Bleibt der Service für die Bürger bestehen, wird er abgespeckt und soll mehr kosten. Der Ausschuss empfiehlt dem Stadtrat dennoch, die Dienstleistung aufrechtzuerhalten.

Cordula Sailer Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net