Kastellaun

Seine „Flugzeuge“ konnten bei The Voice nicht landen: Kastellauner scheidet aus

7000 Bewerber für die TV-Casting-Show, Lukas Linder aus Kastellaun war unter den 120 Kandidaten für die „Blind Auditions“ und gehörte zu den Kandidaten, die drei „Buzzer“ von den Coaches bekommen haben. Allein das bezeichnet Lukas im Gespräch mit unserer Zeitung als „Qualitätssiegel“ – auch wenn für ihn nun Endstation bei „The Voice of Germany“ war.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net