Hunsrück

Ex-Agent im Hunsrück: Mauss fühlt sich als Opfer einer Panama-Intrige

Sein Name ist Mauss, Werner Mauss. Der frühere Geheimagent der Bundesregierung, der in einem Hunsrückdorf im Kreis Cochem-Zell in seinem riesigen Anwesen residiert, beschäftigt das Mainzer Innenministerium. Weniger wegen der Briefkastenfirmen in Panama als wegen seiner „amtlichen“ Doppelidentität.

Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net