Archivierter Artikel vom 23.09.2020, 14:16 Uhr
Plus
Rhein-Hunsrück

Bröhr will Bleser-Nachfolge in Berlin antreten – Heimischer Kreisverband steht hinter ihm

Die Katze ist aus dem Sack. Landrat Marlon Bröhr zieht es nach Berlin. Was die Spatzen seit Wochen und Monaten im Rhein-Hunsrück-Kreis von den Dächern pfiffen, ist nun offiziell – allerdings mit der Einschränkung, dass zwei weitere CDU-Kreisverbände ebenso entscheiden müssen, wie am Dienstagabend der Kreisvorstand der CDU Rhein-Hunsrück, der den amtierenden Landrat Marlon Bröhr mit „sehr eindeutiger Mehrheit“, wie es Vorsitzender Tobias Vogt formulierte, zum Kandidaten für die Bundestagswahl im Wahlkreis 200 bestimmte.

Von  Thomas Torkler Lesezeit: 3 Minuten