Rhein-Hunsrück

Ärztemangel auf dem Land: Vereinigung fordert Handeln von Politik

Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) wehrt sich gegen den Vorwurf, die Zulassungen von Ärzten im Rhein-Hunsrück-Kreis zu restriktiv zu handhaben. Dies hatte die Kommunalpolitische Vereinigung (KPV) der CDU nach ihrer jüngsten Versammlung angeprangert und gefordert, dass die KV mit Blick auf den ländlichen Raum künftig „flexibler“ auf Niederlassungswünsche neuer Arztpraxen reagieren soll. Dagegen wehrt sich die KV in einer Stellungnahme und weist die Vorwürfe der CDU zurück.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net