Bad Kreuznach

Urteil: Haftstrafe für Messerstecher von Hackenheim

Zweimal hat er mit einem Messer auf seinen Kontrahenten in Hackenheim eingestochen, ihn dabei lebensgefährlich verletzt: Dafür muss ein 37-jähriger Wöllsteiner nun für drei Jahre und sechs Monate ins Gefängnis. Dieses Urteil fällte die Schwurgerichtskammer am Bad Kreuznacher Landgericht. Sie verurteilte den Wöllsteiner am Mittwoch wegen gefährlicher Körperverletzung – aber nicht wegen eines heimtückischen Mordversuchs, der ihm ursprünglich zur Last gelegt wurde.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net