Waldböckelheim

Mit Kind auf B 41 unterwegs: Falschfahrer landet in Böschung

Mächtig Glück hatten ein 36-jähriger Geisterfahrer und seine 3-jährige Tochter am Dienstagnachmittag: Der Autofahrer war mit seinem roten Audi in Höhe Bad Sobernheim-Steinhardt falsch auf die B 41 aufgefahren und in Richtung Waldböckelheim unterwegs.

Marian Ristow
Der Fahrer wurde verletzt, sein Kind glücklicherweise nicht. Das Auto war nicht mehr fahrbereit.
Der Fahrer wurde verletzt, sein Kind glücklicherweise nicht. Das Auto war nicht mehr fahrbereit.
Foto: Polizei

Auf der Bundesstraße kollidierte er zuerst linksseitig mit der Leitplanke, anschließend überfuhr er die Fahrstreifenmarkierung und donnerte auf der Gegenfahrbahn in die dortige Bushaltestelle. Dort endete die Geisterfahrt nach knapp 50 Metern, als der Pkw frontal auf einen Baum prallte.

Der Pkw-Fahrer wurde hierbei verletzt, während das Kind den Unfall augenscheinlich unverletzt überstand. Beide wurden jedoch in die Uniklinik nach Mainz gebracht. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Die Unfallstelle musste abgesperrt werden. Die genaue Unfallursache mitsamt der Frage, wieso der Mann falsch auf die Bundesstraße auffuhr, wird zurzeit noch geklärt. Die Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach ordnete eine Blutprobe beim Fahrer an. ri Foto: Polizei