Bingen

Lastzug durchbricht bei Bingen die Seitenschutzplanke und rast in die Böschung

Aus bisher ungeklärten Gründen ist am Samstagmorgen um 3 Uhr der 29-jährige rumänische Fahrer einer deutschen Spedition mit seinem Lastzug nach rechts von der A 61 abgekommen, er durchbrach die Seitenschutzplanke und fuhr in die Böschung.

Bingen – Aus bisher ungeklärten Gründen ist am Samstagmorgen um 3 Uhr der 29-jährige rumänische Fahrer einer deutschen Spedition mit seinem Lastzug nach rechts von der A 61 abgekommen, er durchbrach die Seitenschutzplanke und fuhr in die Böschung.

Der Unfall ereignete sich in Fahrtrichtung Ludwigshafen in Höhe des Autobahndreiecks Nahetal. Hier rollte er noch 150 Meter durch Hecken und blieb parallel zur Autobahn in der Böschung stehen. Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt, wie die Autobahnpolizei Gau-Bickelheim mitteilte. Es ist ein Schaden von 50.000 Euro entstanden. Aufgrund der komplizierten Bergung mit einem Kran musste der rechts Fahrstreifen der A 61 in diesem Bereich für vier Stunden gesperrt werden.