Gutachter soll Auskunft geben: Leidet Pulver-Kurt an Objektophilie?

Bad Kreuznach/Hundsbach – Der Prozess gegen den als Pulver-Kurt bekannten Militariasammler Kurt N. aus Hundsbach wird am Mittwoch, ab 9 Uhr vor dem Landgericht Bad Kreuznach fortgesetzt.

Ein psychiatrischer Gutachter soll Auskunft darüber geben, ob der Rentner unter Objektophilie leidet, einer wahnhaften Sucht, bestimmte Gegenstände besitzen zu wollen. Die Staatsanwaltschaft wirft Pulver-Kurt den Verstoß gegen Kriegswaffenkontroll-, Waffen- und Sprengstoffgesetz vor. Dem 64-Jährigen drohen bis zu fünf Jahre Haft. Er hatte bei sich zu Hause und in einer Scheune im pfälzischen Becherbach Unmengen Waffen und Sprengstoffe gehortet. kd