Bad Kreuznach

Casinogebäude: CDU befürchtet ein Millionengrab

Die Bad Kreuznacher Stadtverwaltung steckt beim denkmalgeschützten Casinogebäude im Brückes 1 im Dilemma. Das wurde bei der teilweise erbittert geführten Debatte im Ausschuss für Stadtplanung, Bauwesen, Umwelt und Verkehr einmal mehr deutlich. Die Kosten für die Rettung des Gebäudes und seinen barrierefreien Ausbau sind explodiert. Eine Entscheidung, wie es weitergehen soll, ist auch jetzt noch nicht gefallen. Der Ausschuss sprach sich nur dafür aus, wie von Erich Menger (SPD) und Bettina Mackeprang (CDU) vorgeschlagen, 75.000 Euro für die Öffnung der Decken und ein Brandschutzgutachten auszugeben. Das aber einstimmig.

Harald Gebhardt Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net