Birkenfeld

Wegen wiederholtem Vandalismus: Kreisverwaltung stellt Kontrollkameras scharf

Vertrauen auf ein vernünftiges Verhalten ist wegen einiger unbelehrbarer Zeitgenossen nicht mehr gut genug, und deshalb ist Kontrolle besser: Die Birkenfelder Kreisverwaltung um Landrat Matthias Schneider (CDU) hat sozusagen die Notbremse gezogen und wird an knapp 20 neuralgischen Punkten auf dem Gelände rund um die frühere Residenz der oldenburgischen Großherzöge Videokameras installieren und in Betrieb nehmen.

Axel Munsteiner Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net