Plus
Idar-Oberstein

Schülerfirma Steinbrücke: Der Gewinn fließt in soziale Projekte

Von Karl-Heinz Dahmer
Anderson und Patricia Becker, die Geschäftsführer der Rohsteinfirma Rudolf Becker, halten zusammen mit Michael Benner von der Steinbrücke ein Plakat, das die Zusammenarbeit der Berliner Schülerfirma mit der Initiative Zaza Faly, die sich für Straßenkinder in Madagaskar einsetzt, in Zahlen und Bildern dokumentiert.  Foto: Steinbrücke
Anderson und Patricia Becker, die Geschäftsführer der Rohsteinfirma Rudolf Becker, halten zusammen mit Michael Benner von der Steinbrücke ein Plakat, das die Zusammenarbeit der Berliner Schülerfirma mit der Initiative Zaza Faly, die sich für Straßenkinder in Madagaskar einsetzt, in Zahlen und Bildern dokumentiert. Foto: Steinbrücke

Schüler kaufen Edelsteine im Großhandel oder bringen sie vom Steinbruch Juchem oder dem ehemaligen Steinbruch Setz mit, setzen die Preise fest, verkaufen sie. Fast der ganze Gewinn fließt in soziale Projekte in der ganzen Welt. Die Schüler lernen, wie Wirtschaft funktioniert und entwickeln ein festeres soziales Bewusstsein, als man es in der Theorie im Unterricht je bekommen kann: Das ist in groben Zügen die Geschichte der Berliner Schülerfirma Steinbrücke.

Lesezeit: 3 Minuten
Michael Benner ist Lehrer an der Waldorfschule Märkisches Viertel und der Mann, der vor 25 Jahren mit einigen seiner damaligen Schüler die Firma gründete. In diesen Tagen war Benner wieder mal auf Einkaufsfahrt in Idar-Oberstein, er besorgte im Großhandel Edelsteine. Solche Fahrten macht er normalerweise mit den Schülern, die bei ...