Bundenbach

Querschnittsgelähmt und voller Hoffnung – Claras harter Kampf in ein neues Leben

Clara sitzt am Esszimmertisch über ihren Mathehausaufgaben, als es an der Haustür klingelt. „Ich mache auf“, ruft die Neunjährige, greift nach den Rädern ihres Rollstuhls, macht eine elegante Drehung und saust auch schon durch den Flur, um der Oma zu öffnen. Seit sieben Jahren ist die Kleine auf dieses Hilfsgerät angewiesen. Im Alter von zwei Jahren wurde ihr ein Tumor an der Wirbelsäule entfernt, seitdem ist sie querschnittsgelähmt. Clara Johann hat nur ein Ziel. „Ich will gehen können“, sagt sie, und in ihren Augen ist unbändiger Kampfeswille erkennbar.

Andreas Nitsch Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net