Hoppstädten-Weiersbach

Ortsmitte von Hoppstädten: Pflastersteine sollen wieder verschwinden

Ihre besten Jahre haben sie ganz augenscheinlich schon lange hinter sich: Viele Pflastersteine, die einst auf einem rund 160 Meter langen Abschnitt in der Ortsmitte von Hoppstädten im Bereich des Marktplatzes und der Katharinenkapelle verlegt wurden, sind kaputt. Wenn Autos über diesen Teil der Hauptraße (L 170) rollen, rumpelt es zum Leidwesen der Anwohner vernehmlich. Das soll sich aber – wenn es nach dem Willen des neu formierten Bauausschusses der Ortsgemeinde geht – ändern.

Franz Cronenbrock Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net