Nohfelden

Nach Überfall auf Busfahrer in Wolfersweiler: Polizei sucht Räuber mit Phantombild

Nach dem Raubüberfall auf einen Omnibusfahrer in Wolfersweiler am 4. November sucht die Polizei nach zwei Verdächtigen. Von einem der mutmaßlichen Täter wurde mittlerweile ein Phantombild erstellt.

So soll einer beiden Täter ausgesehen haben, die vor zwei Wochen einen Busfahrer in Wolfersweiler ausraubten.  Foto: Polizei
So soll einer beiden Täter ausgesehen haben, die vor zwei Wochen einen Busfahrer in Wolfersweiler ausraubten.
Foto: Polizei

Der Mann ist nach Angaben von Zeugen zwischen 25 und 30 Jahre alt, 1,60 bis 1,70 Meter groß, trug eine „Hochwasser-Jeans“, Baumwoll-Trainings-Kapuzenjacke und Basecap. Der zweite Täter ist ähnlich alt und ähnlich groß und trug eine Bomberjacke.

Die Täter stiegen an besagtem Tag an der Haltestelle Nohfelden-Burg in den ansonsten unbesetzten Omnibus in Richtung St. Wendel ein. An der Haltestelle „St. Wendeler Straße“ in Wolfersweiler drückte einer der Männer den Halteknopf. Plötzlich näherte er sich dem Fahrer von hinten und bedrohte diesen mit einem Messer. Gleichzeitig forderte er die Einnahmen, die der Fahrer daraufhin aushändigte. Bei de Männer flüchteten zunächst zu Fuß und stiegen kurz darauf in einen wartenden Pkw ein, der in Richtung Nohfelden davonfuhr.

  • Hinweise nimmt die Polizei St. Wendel unter Tel. 06851/898-0 entgegen.