Idar-Oberstein

Museum zeigt die Heilsteine der Hildegard

Auf einen „Hildegard-Herbst“ stellt sich nicht nur Bingen, die namensgebende Hauptwirkungsstätte der Heiligen Hildegard, anlässlich ihrer im Oktober bevorstehenden Erhebung zur Kirchenlehrerin ein. Auch darüber hinaus sind in der Region, etwa in ihrem wahrscheinlichen Geburtsort Niederhosenbach, Sonderveranstaltungen zum Leben und Wirken der Ordensfrau geplant. Den Anfang macht jetzt das Deutsche Mineralienmuseum an der Felsenkirche, das von heute an eine Sonderausstellung über die „Heilsteine der Heiligen Hildegard von Bingen“ zeigt.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net