Kreis Birkenfeld

Landratswahl: Bei der Windkraft ist Matthias Schneider Pragmatiker

Ruhe hat ein Landrat nicht oft, der Arbeitstag beginnt um 7.30 Uhr und endet selten vor 20 Uhr. Da ist es umso wichtiger, die Erholungsphasen sinnvoll zu planen. „So richtig abspannen kann ich zum Beispiel hier am Weinschrank im Wald bei Nohen“, erzählt Matthias Schneider beim Ortstermin mit der Nahe-Zeitung. „Der Nahe-Durchbruch ist in meinen Augen landschaftlich einer der schönsten Orte im Kreis Birkenfeld.“ Und seit es die Nohener Traumschleife mit ihrem Weinschrank am schönsten Aussichtspunkt auf den Fluss im engen Tal gibt, ist Schneider dort in der warmen Jahreshälfte oft anzutreffen.

Stefan Conradt Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net