Idar-Oberstein

Arbeiten mit behinderten Menschen: Gärtnern gibt dem Leben Sinn und Perspektive

Nach einigen Jahren Pause ist wieder Leben in die Gewächshäuser hinter der Geschäftsstelle des AWO-Kreisverbandes an der alten B 41, direkt gegenüber dem Niederaupark, eingekehrt. Schon beim Vorbeifahren sieht man das neue Grün auf dem Gelände der früheren Gärtnerei Springweiler. Seit dem Frühjahr hat der Schwesternverband, der wenige Hundert Meter entfernt im früheren Schwesternwohnheim das Haus Nahetal betreibt, Gewächshäuser mit angrenzendem Garten gepachtet. Im Haus Nahetal sind rund 90 Menschen mit psychischen und geistigen Behinderungen untergebracht, und für etliche von ihnen ist die Gärtnerei zu einem hochgeschätzten Arbeits- und Aufenthaltsort geworden.

Jörg Staiber Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net