Archivierter Artikel vom 21.05.2019, 19:40 Uhr
Asbach/Kreis Neuwied

Unfall auf A3: Fahrer fährt bei Regen zu schnell und kracht in Betonschutzwand

Asbach. Auf der A3 ist es am Dienstagnachmittag wegen des starken Regens zu einem Unfall gekommen. Ein Mensch wurde dabei leicht verletzt.

Das Auto mit Anhänger, der einen Geländewagen geladen hatte, krachte in die Betonschutzwand.
Das Auto mit Anhänger, der einen Geländewagen geladen hatte, krachte in die Betonschutzwand.
Foto: Polizeiautobahnstation Montabaur

Ein Auto mit Anhänger, der einen neuwertigen Geländewagen geladen hatte, fuhr am Dienstag gegen 13.50 Uhr auf der Autobahn 3 in Richtung Köln. In Höhe Asbach verlor der Fahrzeugführer aufgrund der den Witterungsverhältnissen nicht angepassten Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte nach links in die Betonschutzwand. Hierbei wurde der Fahrzeugführer leicht verletzt.

Am Zugfahrzeug, dem mitgeführten Anhänger, sowie dem geladenen SUV entstand ein Schaden von rund 100.000 Euro. Das teilt die Polizei mit. Während der Unfallaufnahme, und der Bergung musste die A3 auf dem linken und mittleren Fahrstreifen gesperrt werden. Hierbei kam es zu einem Rückstau von rund 8 Kilometern. dcc