Plus
Neuwied

Bäume pflanzen gegen die Emissionen: Das Taxi mit der Verbindung zu Fidschi

Mecnun Basibüyük beschreibt das Projekt ganz praxisnah: „Es ist wie Döner essen und dann laufen gehen.“ Was er meint, ist ein Geben und ein Nehmen – der Grundgedanke seiner neuen Idee, die der Taxifahrer zusammen mit seinem langjährigen Freund Hasan Macin vor rund zwei Monaten hatte: Mindestens die Menge CO2, die Basibüyük während seiner Touren im mütterlichen Weißenthurmer Taxiunternehmen in die Atmosphäre bläst, sollen zahlreiche Mangrovenbäume auf der anderen Seite der Welt aufnehmen und damit gegen die Klimaerwärmung wirken.

Von Markus Kilian Lesezeit: 3 Minuten