Cochem

Gericht veruteilt Betrüger: Zweieinhalb Jahre Haft für Moselaner

Gleich zu Beginn des zweiten Prozesstags am Cochemer Amtsgericht gibt es eine Überraschung: Der 37-jährige Moselaner, der vier Firmen aus der Region (aus Cochem-Zell, dem Kreis Neuwied, dem Kreis Mayen-Koblenz sowie aus Trier) durch Bestellungen unter falschem Namen in 14 Fällen betrogen haben soll (die RZ berichtete), lässt durch seinen Verteidiger verlauten, dass er die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft vollumfänglich einräumt.

Daniel Rühle Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net