Cochem-Zell/Kastellaun

Gericht entscheidet: Kastellaun muss Kreis Cochem-Zell 420 000 Euro zahlen

Fünf Jahre liegt die Auflösung der Verbandsgemeinde Treis-Karden mittlerweile schon zurück. Doch bis heute beschäftigen die Folgen die Verwaltungen und auch die Gerichte. Zuletzt war es noch eine strittige Frage, die nun aber gelöst ist. Sie betrifft den Vermögens- und Schuldenausgleich des Kreises mit der Verbandsgemeinde Kastellaun bei der Wasserversorgung. Hier ist nun eine Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes ergangen, wonach die Verbandsgemeinde Kastellaun dem Kreis etwas mehr als 400.000 Euro an Entschädigung zahlen muss. Kastellaun hat die Entscheidung mittlerweile akzeptiert, damit ist auch diese Frage nun gelöst. „Es ist erfreulich, dass nach einer so langen Zeit nun das alles endlich entschieden ist“, so Landrat Manfred Schnur.

Dieter Junker Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net