Zell

Anspielungsreiche Kunst in Zells Synagoge: Künstler stellen Innen- und Außenwelten aus

Mit einer Ausstellung, die dem Besucher ungewöhnliche Ein- und Ausblicke gewährt, präsentieren sich die Künstlerinnen Ilse Henin aus Gamlen, Trudy Wiebus aus Bruch und Christoph Anders aus Senheim in die Synagoge Zell. Unter dem Titel „Innenwelten – Außenwelten“ werden Malereien, Zeichnungen und Plastiken zu sehen sein. Eröffnet wird die Ausstellung am Sonntag, 13. Oktober, um 17 Uhr. Der Untertitel lässt schon erahnen, dass es eine Schau sein wird, für die man sich Zeit nehmen muss, er lautet: „verdichtet im begrenzten Bildkosmos“.

David Ditzer Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net