Archivierter Artikel vom 02.11.2017, 17:37 Uhr

Älteste Kelteranlage nördlich der Alpen

Gleich unterhalb der Lage des Bremer Ratsweines ist eine alte römische Kelter aufgebaut und überdacht worden. Das Kelterhaus mit Maischebecken und einem zweigeteilten Mostbecken ist nach Ansicht von Archäologen wahrscheinlich aus dem 2. oder 3. Jahrhundert.

„Damit ist die älteste Kelteranlage nördlich der Alpen“, sagt Stefan Justen vom Förderverein nicht ohne Stolz. Michael Kuhn, ein ehrenamtlich arbeitender Archäologe, zeichnet nach, wie viele Rädchen ineinandergriffen seit 1998, bis das Projekt jetzt – auch mithilfe des Bremer Ratskellers – in die Tat umgesetzt werden konnte. Kuhn zu den Ehrengästen: „Machen Sie die Augen zu und hören Sie das Schmatzen, das vom Traubentreten kommt.“ bro