Archivierter Artikel vom 10.03.2019, 17:01 Uhr
Kreis Altenkirchen

Unwetter im Kreis Altenkirchen: Sturm sorgt für Dauereinsatz der Wehren – Brand in Brachbach

Sturmtief Eberhard hat im Moment die Region im Griff. „Überall liegen Bäume auf den Straßen. Die Feuerwehren sind draußen“, heißt es bei der Polizei in Betzdorf.

Im Friesenhagener Land war die Feuerwehr Friesenhagen unterwegs, um Fichten von der Straße zu entfernen.  Foto: Feuerwehr Kirchen
Im Friesenhagener Land war die Feuerwehr Friesenhagen unterwegs, um Fichten von der Straße zu entfernen.
Foto: Feuerwehr Kirchen

Feuerwehreinheiten aus der VG Kirchen melden umgestürzte Bäume vor allem aus dem Bereich Friesenhagen. Im Einsatz sind dort die Feuerwehren Niederfischbach, Harbach, Friesenhagen und Kirchen. „Ebenso haben wir in Teilen einen Stromausfall“, heißt es aktuell.

In der Betzdorfer Raiffeisenstraße entfernte die Feuerwehr am Sonntag einen Baum. Foto: Andreas Neuser
In der Betzdorfer Raiffeisenstraße entfernte die Feuerwehr am Sonntag einen Baum.
Foto: Andreas Neuser

Heute Nachmittag musste kurzfristig die L 288 zwischen Elkenroth und Rosenheim gesperrt werden, da Bäume auf der Straße lagen.

In Betzdorf rückte die Feuerwehr in die Raiffeisenstraße aus. Dort drohte ein großer Baum umzustürzen. Er wurde gefällt und beiseite geräumt.

Bereits am Samstag stürzten sturmbedingt Bäume auf die B 62 bei Büdenholz und Freusburg. Auch hier waren die Feuerwehren im Einsatz.

Neben den Unwetterbedingten Einsätzen bekämpfen aktuell die Kräfte aus Brachbach, Mudersbach, Niederschelderhütte und Kirchen noch einen Gebaudebrand in Brachbach. an