Kreis Altenkirchen

Neues Abfallgesetz wird im AK-Land mit Spannung erwartet

Der Bundestag hat Ende der vergangenen Woche ein neues „Kreislaufwirtschaftsgesetz“ beschlossen. Nicht nur im Kreis Altenkirchen ist man nun gespannt auf die weitere Ausgestaltung: Die neuen Vorschriften zum Umgang mit Abfällen könnten den „Müllbürger“ viel Geld kosten. Möglich ist, dass private Unternehmen sich die Einnahmen aus lukrativen Wertstoffen sichern. Möglich aber auch, dass in eine neue Sortieranlage investiert werden muss.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net