Elkenroth

Neu in Elkenroth: Ein Zuhause für psychisch kranke Menschen

Der Kreisbeigeordnete Konrad Schwan bringt es in seinem Grußwort auf den Punkt: „Die Menschen brauchen eine besondere Hilfe, die sie hier erfahren.“ Gemeint sind zehn psychisch erkrankte Männer und Frauen, die im „Haus Elkenroth“ seit Oktober vergangenen Jahres ein neues Zuhause gefunden haben. Am Freitag wurde die Einrichtung im Beisein der rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler, des CDU-Landtagsabgeordneten und Landratskandidaten Dr. Peter Enders sowie des CDU-Politikers MdL Michael Wäschenbach eingeweiht. Begrüßt wurden die Gäste von Fredi Winter, Präsident des AWO-Kreisverbandes Neuwied, und von Geschäftsführer Jürgen Borniger.

Claudia Geimer Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net