Kreis Altenkirchen

Mindestlohn: Im Kreis Altenkirchen profitieren 1970 Menschen von der Erhöhung

Mit dem Anstieg des Mindestlohns zum Jahresbeginn um 35 Cent auf 9,19 Euro wächst auch der Verdienst von 1970 Menschen im Kreis Altenkirchen. Darauf weist die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) hin. Auch die Wirtschaft im AK-Land profitiert demnach davon: Die Kaufkraft wächst durch das Plus in diesem Jahr um rund 460.000 Euro, beruft sich die Gewerkschaft auf eine aktuelle Analyse des Pestel-Instituts aus Hannover, das die Auswirkungen der Mindestlohn-Entwicklung regional untersucht hat.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net