Herdorf

Hüttenhaus Herdorf: Kinder lauschen der „Forelle“ von Schubert

„Das ist eine Forelle“, sagt Boris Weber und zeigt den Kindern im Hüttenhaus das Bild eines Fisches. Der Komponist Franz Schubert, erzählt der Schauspieler weiter, habe der Forelle ein musikalisches Denkmal gesetzt, in Form eines Kunstliedes. Der Künstler trägt den Text vor: „In einem Bächlein helle, da schoss in froher Eil die launische Forelle vorüber wie ein Pfeil. Ich stand an dem Gestade und sah in süßer Ruh, des muntern Fischleins Bade im klaren Bächlein zu.“ Die Kinder hören aufmerksam zu.

Claudia Geimer Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net