Grube Bindweide als Heilstollen für Allergiker nutzen

Gebhardshain- „Heißen wir bald Bad Steinebach?” Diese Frage sorgte zwar bei der jüngsten Sitzung des Gemeinderats im Kaminstübchen für ein wenig Erheiterung, doch der Hintergrund spricht für sich: Der erste Block der Atemtherapie in der Grube Bindweide ist abgeschlossen, und das Resultat – derzeit noch in der Testphase – kann sich sehen lassen, wie es im Rat hieß. Demnach ist es nicht auszuschließen, dass aus dem früheren Erzbergwerk, wo die Luft alles andere als gesund war, bald eine Art Heilstollen für Allergiker wird.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net